EAK Kreisverband Wesel

EAK Kreis Wesel

Kreisverband Wesel

LeseZeichen

Wir weisen hier auf Bücher hin, die wir für lesenswert halten. Bücher zum Zeitgeschehen, zu Grundsatzfragen, zum persönlichen Leben, zum (christlichen) Nachdenken …

Wie bei jedem Buch kann man auch bei den von uns zur Lektüre empfohlenen Büchern hier oder da oder ganz und gar anderer Meinung sein. Aber das ist ja der Sinn unserer Empfehlung: Nach-Denken, Verinnerlichen, und – wo möglich – positiv umsetzen …



Dietmar Bittrich, Achtung Gutmenschen!, rororo

E-Mail Drucken PDF

In der Einleitung zum Buch heißt es: „Gutmenschen … Wie sie uns nerven. Womit sie uns quälen. Wie wir sie loswerden.“ Und weiter spricht er dann all die Gutmenschen an: „Sie leiden persönlich unter globaler Erwärmung. Sie sagen Schokokoss statt Negerkuss. Sie haben Verständnis für Terroristen. Sie kommen sich mutig vor, wenn sie Hitler schlecht finden. Sie sind Gutmenschen – und sie glauben, die Welt wäre schlechter dran ohne sie. Doch das Gegenteil ist der Fall. Sie quälen und sie nerven uns. Und es ist höchste Zeit, sie loszuwerden.“ Bitterböse und oft ironisch entlarvend macht der Autor klar, wie man sich seine eigene Meinung bewahrt, wie man die Bosheiten der immer Gut-sein-Wollenden entlarvt, wie man ihre Selbstgerechtigkeit untergräbt. Und – das vor allem – wie man freier Meinung das Feld bereitet. Ein ausgezeichnetes Büchlein für Leute, die noch nachdenken !!!

 

Maternus Millett, Das Schlechte am Guten. Weshalb die politische Korrektheit scheitern muß, Solibro Verlag Münster

E-Mail Drucken PDF

Mit beeindruckender Schärfe und mit vielen – verblüffenden – Beispielen analysiert der Autor, wie die politisch korrekte veröffentlichte Meinung in unserem Land unser eigenes Meinen gleichschalten will. Er belegt eine ganz heimlich agierende Meinungsdiktatur. Dazu zieht er viele historische Parallelen und zeigt, daß solches Vorhaben am Ende immer gescheitert ist, nachdem es zuvor viel Unheil angerichtet hatte. Als Fazit ruft der Autor „dazu auf, Freiheit auszuhalten und sich nicht Ideologien wie der politischen Korrektheit zu unterwerfen.“

 

Josef Joffe u.a., Schöner denken. Wie man politisch unkorrekt ist, Piper Verlag München

E-Mail Drucken PDF

Die vier Autoren des Buches schreiben für die Zeitungen „Zeit“, „Welt“ und „Spiegel“.

Im Klappentext des Taschenbuches heißt es: „In dieser ebenso bissigen wie vorzüglichen Anleitung für politisch Unkorrekte sind alphabetisch alle Begriffe und Floskeln aufgeführt, mit denen wir tagtäglich davon abgelenkt werden, selbst zu denken.“ Und weiter: „Die Autoren … appellieren an den eigenständigen Gebrauch der Urteilskraft und zerlegen ideologische Dogmen. … Ein Brevier souveränen … Geistes.“

 

Jesus Christus Biographie

E-Mail Drucken PDF

 

Lange nicht mehr ist ein so dickes Buch (700 Seiten) zum Thema „Jesus“ erschienen. Und trotzdem liest es sich spannend, und man kann es kaum weglegen, wenn man erst einmal angefangen hat. In ganz neuer Weise nähert sich der Autor Peter Seewald dem Phänomen „Jesus Christus“. „Zerfleddert und vollgekritzelt, gilt das Evangelium heute als Sammelsurium unwahrer Behauptungen und anmaßender Fälschungen – der Glanz des Göttlichen ist vom Staub des Vergänglichen überweht“, schreibt ein Kommentator. Und der Autor selbst: „Ein einziger Blick in die ungeheueren Tiefen des Glaubens genügt, um einen schwindelig werden zu lassen. Man bekommt es nicht auf die Reihe. Ist dieser Jesus in seiner Übernatürlichkeit nicht vielleicht doch ein Gespenst? Ein „Hirngespinst“? Die Gläubigen aller Epochen teilen sich mit den Aposteln das gewaltige Erschrecken vor dem ganz anderen, das da plötzlich auftaucht. Sie können es nicht fassen. Sie sind erschüttert, verwirrt, daß da etwas ist, was eigentlich gar nicht sein kann.“ Und hätte es nicht Menschen gegeben wie Franz von Assisi, Katharina von Siena, Jan Hus, Martin Luther, den Grafen Zinzendorf, Dietrich Bonhoeffer und Mutter Theresa – „man könnte es wohl heute noch nicht fassen.“

Ein erschütterndes, aufrüttelndes, festigendes, vertiefendes Buch; je nachdem, wo der Leser vorher stand.

 

Peter Seewald: Jesus Christus. Die Biografie, Pattloch Verlag 2009, ISBN 978-3-629-02192-2

 

Untergang der islamischen Welt

E-Mail Drucken PDF

Vor dem Hintergrund der politischen Umwälzungen und Unruhen in Tunesien, Ägypten und anderen orientalischen Staaten ist ein Buch des ägyptischen Politikwissenschaftlers Abdel-Samad brandaktuell: „Der Untergang der islamischen Welt“. Der Autor prognostiziert tiefgreifende Veränderungen in der islamischen Welt und zeigt auch mögliche Gefahren für Europa auf, die sich daraus ergeben könnten. Im Klappentext des Buches heißt es: „Aus der Misere der islamischen Staaten erwächst eine globale Gefahr … Die islamischen Staaten werden zerfallen, der Islam wird als politische und gesellschaftliche Idee, er wird als Kultur untergehen.“

 

Hamed Abdel-Samad: Der Untergang der islamischen Welt. Eine Prognose.

Droemer Verlag 2010, ISBN 978-3-­426-27544-3